Update: 24.07.2022 www.euroleps.ch
Calliergis ramosa (ESPER, [1786])Geissblatt-Kappeneule Noctuoidea
Noctuidae
Oncocnemidinae
Schweiz
play
  • Falter / Adults
  • Calliergis ramosa: Bild 1 Calliergis ramosa: Bild 2 Calliergis ramosa: Bild 3 Calliergis ramosa: Bild 4 Calliergis ramosa: Bild 5 Calliergis ramosa: Bild 6 Calliergis ramosa: Bild 7 Calliergis ramosa: Bild 8 Calliergis ramosa: Bild 9 Calliergis ramosa: Bild 10 Calliergis ramosa: Bild 11 Calliergis ramosa: Bild 12 Calliergis ramosa: Bild 13 Calliergis ramosa: Bild 14 Calliergis ramosa: Bild 15
  • Ei-Raupe-Puppe / Preimaginal Stages
  • Calliergis ramosa: Bild 1 Calliergis ramosa: Bild 2 Calliergis ramosa: Bild 3 Calliergis ramosa: Bild 4 Calliergis ramosa: Bild 5 Calliergis ramosa: Bild 6 Calliergis ramosa: Bild 7 Calliergis ramosa: Bild 8
  • Habitat
  • : Bild 1 : Bild 2
  • Raupenpflanzen / Plants
  • : Bild 1 : Bild 2 : Bild 3
  • Verbreitung / Range
  • sehr lokal in Mittel- und S-Europa, v.a. in Gebirgen.

    CH: ganze Schweiz
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 4-7

    Höhenverbreitung: -1800m

    Habitat: Habitate mit Beständen der Roten Heckenkirsche (Lonicera xylosteum): Felstäler, Waldränder, steinige Hänge und Schluchten

  • Systematik / Systematology
  • Locus typicus
    Deutschland, Erlangen; Neustadt/Aisch
    Erstbeschreib
    Schmett.Abb.n.Nat.3: 391, Taf.78: 3
    Typenverbleib
    Nr.1066, ZSM, München, design. Hacker, 1998
  • Literatur
  •  
    VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
    664. ramosa Esp. — Sp. III, T 47 — Stz. III, T 24. Der Falter kommt überall im ganzen Gebiet vor, in den Alpen bis ca. 1800 m. Er fliegt von April bis Juli, ist aber ziemlich selten. Die Raupe — Sp. IV, T 33 — lebt an Lonicera xylosteum und alpigena von Juli bis September. E. Roug. 139 — Favre 201 — Sp. I, 263 — Lamp. 189 — Stz. III, 112.
  • Quellen
  •  
  • Axel Steiner in Ebert, G. (Hrsg.) (1997): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 6: Nachtfalter IV - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 226
  •  
  • Forster, W. & Wohlfahrt, Th. (1971): Die Schmetterlinge Mitteleuropas, Band 4: Eulen - Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart 184, Taf. 19, Fig. 21
  •  
  • Koch, M. (1972): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann, Radebeul. 2. Aufl 124, Nr. 194
  •  
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 57
  •  
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 9266
  • Vorbrodt, K., Müller-Rutz, J. (1911): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 1 (inkl. 1. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 397
  • pieris.ch
  • Lepiforum
  • Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022