Update: 02.09.2022 www.euroleps.ch
Erebia sudetica inalpina WARREN, 1949Sudeten-Mohrenfalter, Sudeten RingletPapilionoidea
Nymphalidae
Satyrinae
Erebiini
Schweiz
play
  • Falter / Adults
  • Erebia sudetica inalpina: Bild 1 Erebia sudetica inalpina: Bild 2 Erebia sudetica inalpina: Bild 3 Erebia sudetica inalpina: Bild 4 Erebia sudetica inalpina: Bild 5 Erebia sudetica inalpina: Bild 6 Erebia sudetica inalpina: Bild 7 Erebia sudetica inalpina: Bild 8 Erebia sudetica inalpina: Bild 9 Erebia sudetica inalpina: Bild 10 Erebia sudetica inalpina: Bild 11 Erebia sudetica inalpina: Bild 12 Erebia sudetica inalpina: Bild 13
  • Raupenpflanzen / Plants
  • : Bild 1
  • Verbreitung / Range
  • E. sudetica: Lokal in den französischen Westalpen, im Zentralmassiv, bei Grindelwald im Berner Oberland, sowie in kleinen Arealen in den polnischen Sudeten, den Karpathen sowie im Retjezat-Gebirge Rumäniens vor.
    Erebia sudetica inalpina: Schweiz.

    CH: nur bei Grindelwald BE
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 7-8

    Höhenverbreitung: 1080-1920m

    Lebenszyklus: Entwicklung einjährig. Die Raupe überwintert als L2.
    Flugzeit: Etwa 10. Juli bis 10. August, alljährlich.

    Habitat: Wiesen und Weiden. Männchen gern auf feuchten Erdstellen. Gleichenorts kommt Erebia melampus nicht vor, die beiden Arten schliessen sich gegenseitig aus.

    Biologie: Raupe an Anthoxanthum odoratum und Festuca rubra.

  • Systematik / Systematology
  • Locus typicus
    Grindelwald BE, Schweiz.
    Artmerkmal

    VFlO: Oberster roter Fleck (in Zelle 6) meistens schwarz gekernt (m 85%, w >90%).

    HFlU: Flecken deutlich, meist rötlich.

  • Quellen
  • pieris.ch
  • www.lepiforum.de
  • Verbreitungskarte CSCF
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022