Update: 20.01.2024 www.euroleps.ch
Aglais io (LINNAEUS, 1758)Tagpfauenauge Papilionoidea
Nymphalidae
Nymphalinae
Nymphalini
ArmenienSchweizDeutschlandFrankreichGriechenland
play
  • Falter / Adults
  • Aglais io: Bild 1 Aglais io: Bild 2 Aglais io: Bild 3 Aglais io: Bild 4 Aglais io: Bild 5 Aglais io: Bild 6 Aglais io: Bild 7 Aglais io: Bild 8 Aglais io: Bild 9 Aglais io: Bild 10 Aglais io: Bild 11 Aglais io: Bild 12 Aglais io: Bild 13 Aglais io: Bild 14 Aglais io: Bild 15 Aglais io: Bild 16
  • Ei-Raupe-Puppe / Preimaginal Stages
  • Aglais io: Bild 1 Aglais io: Bild 2 Aglais io: Bild 3 Aglais io: Bild 4 Aglais io: Bild 5 Aglais io: Bild 6 Aglais io: Bild 7 Aglais io: Bild 8
  • Habitat
  • : Bild 1 : Bild 2 : Bild 3 : Bild 4 : Bild 5 : Bild 6 : Bild 7 : Bild 8
  • Raupenpflanzen / Plants
  • : Bild 1 : Bild 2
  • Verbreitung / Range
  • Europa, Türkei, gemässigte Klimabereiche Asiens, Japan.

    CH: ganze Schweiz
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 6-W-5

    Höhenverbreitung: 0-2500m

    Wanderverhalten: Binnenwanderer

    Biologie: Die Raupen leben bis zur letzten Häutung gesellig in einem Gespinst.
    Das Weibchen legt die Eier in Klumpen, vorzugsweise an etwas feuchter, sonnig bis halbschattig stehende Brennnesseln ab. Daher finden sich die Raupen vorzugsweise an in Gräben oder an Gewässern wachsenden Brennnesseln (lepiforum).

  • Systematik / Systematology
  • Erstbeschreib
    Systema naturae per regna tria naturae, secundum classes, ordines, genera, species, cum characteribus, differentiis, synonymis, locis. Tomus I. Editio decima, reformata:
    Artmerkmal
    Die Raupe des Tagpfauenauges kann mit der des Landkärtchens (Araschnia levana) verwechselt werden. Jene trägt zur Unterscheidung auch auf dem Kopf zwei Dornen, die der Raupe des Tagpfauenauges fehlen. In der Regel sind solche Eiraupen bei I. io nicht schwarz gefärbt, sondern beige oder beige und schwarz. Bei A. levana sind sie bereits ab dem Schlupf braun bis schwarz. Zudem findet sich die A. levana-Raupe ohne Gespinst auf der Blattunterseite. Die von I. io mehr oberseits oder im Herz des Triebes - und diese spinnen stets ein Gespinst (lepiforum).
  • Quellen
  •  
  • Schweizerischer Bund für Natur (1987): Tagfalter und ihre Lebensräume. Arten - Gefährdung - Schutz 179
  • pieris.ch
  • lepiforum
  • Verbreitungskarte CSCF
  • Raupenkalender Nymphalidae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2024