Update: 24.07.2022 www.euroleps.ch
Apatura ilia eos ROSSI, 1794Kleiner Schillerfalter Papilionoidea
Nymphalidae
Apaturinae
SchweizItalien
play
  • Falter / Adults
  • Apatura ilia eos: Bild 1 Apatura ilia eos: Bild 2 Apatura ilia eos: Bild 3 Apatura ilia eos: Bild 4 Apatura ilia eos: Bild 5 Apatura ilia eos: Bild 6 Apatura ilia eos: Bild 7 Apatura ilia eos: Bild 8 Apatura ilia eos: Bild 9 Apatura ilia eos: Bild 10 Apatura ilia eos: Bild 11 Apatura ilia eos: Bild 12 Apatura ilia eos: Bild 13 Apatura ilia eos: Bild 14 Apatura ilia eos: Bild 15 Apatura ilia eos: Bild 16 Apatura ilia eos: Bild 17 Apatura ilia eos: Bild 18 Apatura ilia eos: Bild 19 Apatura ilia eos: Bild 20 Apatura ilia eos: Bild 21 Apatura ilia eos: Bild 22 Apatura ilia eos: Bild 23 Apatura ilia eos: Bild 24 Apatura ilia eos: Bild 25 Apatura ilia eos: Bild 26 Apatura ilia eos: Bild 27
  • Habitat
  • : Bild 1 : Bild 2 : Bild 3 : Bild 4 : Bild 5 : Bild 6
  • Raupenpflanzen / Plants
  • : Bild 1
  • Verbreitung / Range
  • Apatura ilia eos: CH-S├╝dtessin, I-Poebene.

    CH: S├╝dtessin
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 5-9

    Lebenszyklus: Gen.I: Mitte Mai bis Ende Juni.
    Gen.II: Anfangs August bis Ende September.

    Habitat: Apatura ilia eos fliegt im S├╝dtessin und in Norditalien in Auenw├Ąldern entlang der grossen Fl├╝sse.

  • Systematik / Systematology
  • Taxonomie
    Von Italien sind drei Unterarten der Apatura ilia beschrieben worden:
    Apatura ilia sheljuzkoi TURATI, 1914 (LT: Val Camonica, Lombardei).
    Apatura ilia eos ROSSI, 1794 (LT: Toskana).
    Apatura ilia theia DANNEHL, 1925 (LT: Sarcatal ob Gardasee).
    Allen drei aus Italien bekannten Unterarten ist gemeinsam, dass die Tiere kleiner sind als Apatura ilia ilia, einen anderen Fl├╝gelschnitt haben, eine gelbere, verwaschenere Zeichnung tragen und die Morphe 'Rotschiller' dominiert. Dass die s├╝deurop├Ąische Form eine andere, von der Nominatform verschiedene Unterart ist, ist zweifelsfrei. Ob die drei erw├Ąhnten Unterarten Italiens aber alle berechtigt sind, w├Ąre zu ├╝berpr├╝fen.
    Artmerkmal
    Die M├Ąnnchen von Apatura ilia eos sind erheblich kleiner als die von Apatura ilia ilia und treten nur in der 'Rotschiller'-Morphe auf. Die Vorderfl├╝gel sind apikal etwas spitzer und erinnern in ihrer Form eher an Apatura metis. Die Hinterfl├╝gel laufen am Ende des Innenrandes ebenfalls spitzer zu und erscheinen langgezogen. Auffallend ist das stark aufgehellte Erscheinungsbild der Oberseite mit vermehrten Braunanteilen der Zeichnung. S├Ąmtliche bei Apatura ilia ilia scharf begrenzten Zeichnungselemente sind bei Apatura ilia eos verschmolzen und verwaschen.
  • Literatur
  • Quellen
  • pieris.ch
  • www.lepiforum.de
  • Verbreitungskarte CSCF
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022