Update: 24.07.2022 www.euroleps.ch
Anaplectoides prasina ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)Grüne Heidelbeereule Noctuoidea
Noctuidae
Noctuinae
Noctuini
Schweiz
play
  • Falter / Adults
  • Anaplectoides prasina: Bild 1 Anaplectoides prasina: Bild 2 Anaplectoides prasina: Bild 3 Anaplectoides prasina: Bild 4 Anaplectoides prasina: Bild 5 Anaplectoides prasina: Bild 6
  • Verbreitung / Range
  • Holarktisch. Von Europa durch das klimatisch gemässigte Asien bis Japan und Nordamerika

    CH: ganze Schweiz
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 5-8

    Lebenszyklus: 1 Gen./Jahr. Die Raupe überwintert

    Habitat: Kollin bis subalpin. Mesophil: Laub-, Misch- und Nadelwälder. Hochstaudenfluren und reich strukturierte, nicht zu trockene Saumgesellschaften, Wald-Wiesenmosaike, grössere, vegetationsreiche Lichtungen. Standorte sind oft nicht zu stark der Sonne ausgesetzt und mit reichen Rubus- oder Vaccinium-Beständen besetzt

    Biologie: Raupen polyphag an Farnen, Calluna, Epilobium, Polygonum, Rubus, Rumex, Vaccinium, auch an Laubsträuchern und Bäumen (Carpinus, Corylus, Ulmus).

  • Systematik / Systematology
  • Erstbeschreib
    Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k. k. Theresianum:
  • Literatur
  •  
    VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
    400. prasina F. — Sp. III, T 36 - Stz. III, T 14 — B. R. T 30 - Culot, Noc. T 15. Ist im ganzen ebenen Lande, im Jura und den Voralpen zu Hause und nirgends selten. Der Falter geht im Zermattertal bis über 1600 m. Flugzeit von Mai bis August. Es kommen ganz dunkle, fast schwärzliche Stücke vor. Diese Form ist bei Davos die herrschende (Hauri), auch von Thusis (V.).
    Die Raupe — Sp. IV, T 24 — lebt polyphag an Primeln, Heidelbeeren, Adlerfarn und andern niedern Pflanzen von Oktober bis Mai. Am leichtesten erhält man die Raupen durch nächtliches Absuchen der Primeln mit der Laterne im ersten Frühjahr.
    E. Sp. I, 164 — Favre 147 — Roug. 96 — Stz. HI, 60.
  • Quellen
  •  
  • Ebert, G. (Hrsg.) (1998): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 7: Nachtfalter V - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 489
  •  
  • Koch, M. (1972): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann, Radebeul. 2. Aufl Nr. 85. Eurois prasina
  •  
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 63, Nr. 10232
  •  
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) 162, Nr. 10232
  • Vorbrodt, K., Müller-Rutz, J. (1911): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 1 (inkl. 1. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 284, Nr. 400: Agrotis prasina
  • pieris.ch
  • lepiforum
  • Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022