Update: 24.07.2022 www.euroleps.ch
Agrochola nitida ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)Rotbraune Herbsteule Noctuoidea
Noctuidae
Xyleninae
Xylenini
SchweizGriechenland
play
  • Falter / Adults
  • Agrochola nitida: Bild 1 Agrochola nitida: Bild 2
  • Habitat
  • : Bild 1
  • Raupenpflanzen / Plants
  • : Bild 1
  • Verbreitung / Range
  • gemässigtes Europa, Krim, Kleinasien, Armenien

    CH: Jura, Mittelland, N-Alpen, N-GR, Münstertal
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 8-10

    Höhenverbreitung: -1500m

    Habitat: frisches bis trockenes gehölzreiches Offenland, Waldränder, Staudenfluren, Wacholderheiden, Steinbrüche, Gärten

  • Systematik / Systematology
  • Erstbeschreib
    Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k. k. Theresianum: 86
    Taxonomie
    Syn.: lucida Hufn.
  • Literatur
  •  
    VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
    680. nitida F. (= lucida Hufn.) — Sp. III, T46— B. R. T34. Der Falter ist durch geringere Grösse, die nicht verschmälerte Nierenmakel und den ungefleckten Vfl-Rand von der vorigen Art leicht zu unterscheiden. Die Art ist ebenfalls überall verbreitet, aber viel spärlicher. Flugzeit von August bis Oktober. Höhenverbreitung am Gurnigel bis etwa 1500 m. Als Typus ist eine Form mit dunkel braungrauen Vfl angenommen.
    a) garibaldina Turati — Stz. III, T 37. Hat schön braunrote Vfl; unter der Art spärlich. Zürich (V.), Lostallo (Thom.).
    b) obscurata Sp. — Sp. I, 250. Vfl und Hfl schwärzlich verdunkelt. Elgg (Gram.). Die Raupe — Sp. IV, T 31 — lebt im April-Mai an niedern Pflanzen, so Plantago, Veronica, Primula, Rumex. Sie bevorzugt Sumpf- und Schilfgegenden, Waldränder, einzelne Baumgruppen u. s. w. Mordraupe! E. Sp. I, 250 — Roug. 131 — Lamp. 183 — ill. Zeitschr. f. Ent. V, 350 — Favre 190 — Stz. III, 152.
  • Quellen
  •  
  • Axel Steiner in Ebert, G. (Hrsg.) (1997): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 6: Nachtfalter IV - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 443
  •  
  • Forster, W. & Wohlfahrt, Th. (1971): Die Schmetterlinge Mitteleuropas, Band 4: Eulen - Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart 216, Taf. 24, Fig. 9, 10
  •  
  • Koch, M. (1972): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann, Radebeul. 2. Aufl 154, Nr. 249
  •  
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 58, 76
  •  
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 9573
  • Vorbrodt, K., Müller-Rutz, J. (1911): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 1 (inkl. 1. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 381
  • pieris.ch
  • Lepiforum
  • Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2024