Update: 24.07.2022 www.euroleps.ch
Polymixis flavicincta ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) Large RanunculusNoctuoidea
Noctuidae
Xyleninae
Xylenini
Frankreich
play
  • Falter / Adults
  • Polymixis flavicincta: Bild 1 Polymixis flavicincta: Bild 2
  • Ei-Raupe-Puppe / Preimaginal Stages
  • Polymixis flavicincta: Bild 1 Polymixis flavicincta: Bild 2
  • Verbreitung / Range
  • NW-Afrika, Mittel-, S-Europa, Ukraine., In weiten Teilen Mitteleuropas ausgestorben.

    CH: nur alte Funde: Mittelland, Wallis
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 8-10

    Habitat: felsige Habitate, steinige Hänge, Rebberge

    Biologie: Raupe polyphag an krautigen Pflanzen

  • Systematik / Systematology
  • Erstbeschreib
    Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k. k. Theresianum: 72
  • Literatur
  •  
    VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
    504. flavicincta F. — Stz. III, T 33 — B. R. T 31 — Sp.III, T 38. Der vielfach mit xanthouiisia-nivescens Stdg. und rufocincta H.-G. verwechselte Falter ist im Faunengebiet zwar sehr weit verbreitet, aber überall recht selten. Er fliegt im September-Oktober und geht in den Alpen bis mindestens 1800 m. St. Gallen (Täsch.), Zürich (Rühl, V.), Lägern (Huber), Oftringen, Aarburg (W.), Liestal (Seiler), Basel(Honegg., Sulg.), Tramelan (G.),Dombresson (Roug.), Lausanne, Genf (Loriol), Pt. Saconnex (Mong.), Martigny (W.), Brig (Favre), Ob. Engadin (Z.-D.), Chur (Cafl.), Bergell (Bazz.).
    a) ? meridionalis B. — Stz. III, T 33. Diese verdunkelte und reichlicher gelb bestäubte Form angeblich von Pontresina (Sp.). Die Raupe — Sp. IV, T 26 — lebt polyphag von Mai bis Juli an niederen Pflanzen, Stachelbeeren und Weiden an trockenen, warmen Orten. Guedat erhielt sie bei Tramelan in Mehrzahl durch Abklopfen von Berberitzen und Geissblatt. E. Sp. I, 201. 359. — Lamp. 162 — Ins. Börse XXI, 348 — Stz. III, 136 — Favre 159.
  • Quellen
  •  
  • Axel Steiner in Ebert, G. (Hrsg.) (1997): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 6: Nachtfalter IV - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 554
  •  
  • Forster, W. & Wohlfahrt, Th. (1971): Die Schmetterlinge Mitteleuropas, Band 4: Eulen - Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart 206, Taf.22, Fig.18
  •  
  • Koch, M. (1972): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann, Radebeul. 2. Aufl 141, Nr. 227
  •  
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 59, 77
  •  
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr.9725
  • Vorbrodt, K., Müller-Rutz, J. (1911): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 1 (inkl. 1. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 326
  • pieris.ch
  • Lepiforum
  • Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022