Update: 24.07.2022 www.euroleps.ch
Omia cymbalariae (HÜBNER, [1808-1809]) Noctuoidea
Noctuidae
Oncocnemidinae
Schweiz
play
  • Falter / Adults
  • Omia cymbalariae: Bild 1 Omia cymbalariae: Bild 2 Omia cymbalariae: Bild 3 Omia cymbalariae: Bild 4 Omia cymbalariae: Bild 5
  • Habitat
  • : Bild 1
  • Verbreitung / Range
  • Spanien, Alpenraum, Rumänien

    CH: Region Genf, VS, GR, TI
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 5-7

    Höhenverbreitung: -2400m

    Habitat: blumenreiche, offene Bergweisen

    Biologie: Raupe an Helianthinum, Anthemis

  • Systematik / Systematology
  • Erstbeschreib
    Sammlung europäischer Schmetterlinge 4: pl. 92 fig. 432
  • Literatur
  •  
    VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
    693. cymbalariae Hb. — Sp. III, T 50 — Stz. III, T 50. Der Falter gehört bei uns nur den Alpen an und fliegt dort am Tage von Mai bis Juli, einzeln auf blumigen Wiesen. Er ist aber wenig verbreitet und gewöhnlich selten. Vorkommen in den Tälern, aber auch noch bis in Höhen von 2400 m. Gadmental (St.), Saleve, Monnetier (Blach.), Pierre ä Voir, Glacier de Trient (W.), Leukerbad (Bent.), Saillon, Visptal, Laquintal, Simplon (v. J.), Zermatt (Püng.), Saas-Fee (Mong.), Steinental, Meienwand (Jäggi), Fusio (v. N.), Val Sambuco (v. J.), Val Piora (V.), Chur, Trins, Bergün (Cafl.), Stelvio (Müller), Schafberg ob Pontresina, Sils (Landolt), Davos, Drusatscha, Schatzalp (Hauri), Conters, Scharans im Domleschg (Thom.). Die Raupe ist rotbraun mit gelben Rückenflecken und Seitenstreifen, der Kopf hellbraun, schwarz umrandet. Sie lebt im Juli-August an den Blüten und unreifen Samen von Helianthemum salicifolium und vulgare. Die Puppe überwintert (Wullschl.). E. Sp. I, 365 — Favre 213.
  • Quellen
  •  
  • Forster, W. & Wohlfahrt, Th. (1971): Die Schmetterlinge Mitteleuropas, Band 4: Eulen - Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart 184, Taf. 19, Fig. 20
  •  
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 57
  •  
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 9290
  • Vorbrodt, K., Müller-Rutz, J. (1911): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 1 (inkl. 1. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 407-408
  • pieris.ch
  • Lepiforum
  • Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2024