Update: 01.08.2022 www.euroleps.ch
Philereme vetulata ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)Kleiner Kreuzdornspanner, Brown ScallopGeometroidea
Geometridae
Larentiinae
ArmenienSchweiz
play
  • Falter / Adults
  • Philereme vetulata: Bild 1 Philereme vetulata: Bild 2 Philereme vetulata: Bild 3 Philereme vetulata: Bild 4
  • Ei-Raupe-Puppe / Preimaginal Stages
  • Philereme vetulata: Bild 1 Philereme vetulata: Bild 2 Philereme vetulata: Bild 3 Philereme vetulata: Bild 4 Philereme vetulata: Bild 5 Philereme vetulata: Bild 6 Philereme vetulata: Bild 7 Philereme vetulata: Bild 8 Philereme vetulata: Bild 9 Philereme vetulata: Bild 10
  • Habitat
  • : Bild 1
  • Raupenpflanzen / Plants
  • : Bild 1 : Bild 2 : Bild 3
  • Verbreitung / Range
  • Paläarktisch: Europa bis Kaukasus, gemässigtes Europa bis Japan.

    CH: ganze Schweiz
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 6-8

    Höhenverbreitung: - 1000 m

    Lebenszyklus: Einbrütig.

    Habitat: Xerothermophil bis mesophile Art: Buschige Waldränder, Auenwälder, steinige Hänge, Gärten.

    Biologie: Raupe oligophag an Rhamnus, zwischen zusammengesponnenen Blättern. Verpuppung an der Raupenpflanze.

  • Systematik / Systematology
  • Locus typicus
    Wien Umg.
    Erstbeschreib
    Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend: 109
    Ersttaxon
    Geometra vetulata
    Typenverbleib
    verschollen
    Raupenmerkmale
  • Kopf einfarbig tiefschwarz
  • Literatur
  •  
    VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1914):
    929. vetulata Schiff. - Sp. III, T 66 - B. R. T 41. Der Falter ist in der Ebene weit verbreitet und meistens nicht selten. Er fliegt von Ende Mai bis Juli und geht im Gadmental bis l000 m (St.). N. M. J. 0. V. W. G.
    Die Raupe — Sp. IV, T 45 — lebt im Mai in den dütenförmig zusammengesponnenen Blättern von Rhamnusarten, bes. Rhamnus frangula. Sie frisst nur das Blattgrün von oben herab, so dass die bewohnten Triebe sich entfärben (Stange). E. Sp. II, 37 — Roug. 212 — Favre 280 — Frio. III, 163 — B. 336, T 41 — Macrolep. v. Friedland p. 76.
  • Quellen
  • Ebert, G. (Hrsg.) (2001): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 8: Nachtfalter VI (Geometridae) - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 428
  • Hausmann A. & J. Viidalepp (2012): The Geometrid Moths of Europe - Volume 3: Apollo Books 379, Nr. 189
  • Koch, M. (1976): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann-Neudamm, Melsungen. Band IV 2. Aufl. 104, Nr.111
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 51
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 8432
  • Vorbrodt, K. & Müller-Rutz, J. (1913-1914): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 2 (inkl. 2. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 50, Nr. 929 (als Scotosia vetulata)
  • pieris.ch
  • Lepiforum
  • Raupenkalender Geometridae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2024