Papilio phegea Borkhausen, 178 Rheumaptera hastata - Grosser Speerspanner - Argent & Sable in euroleps.ch, © Heiner Ziegler
Update: 01.08.2022 www.euroleps.ch
Rheumaptera hastata (LINNAEUS, 1758)Grosser Speerspanner, Argent & SableGeometroidea
Geometridae
Larentiinae
ArmenienSchweiz
play
  • Falter / Adults
  • Rheumaptera hastata: Bild 1 Rheumaptera hastata: Bild 2 Rheumaptera hastata: Bild 3 Rheumaptera hastata: Bild 4
  • Ei-Raupe-Puppe / Preimaginal Stages
  • Rheumaptera hastata: Bild 1 Rheumaptera hastata: Bild 2 Rheumaptera hastata: Bild 3 Rheumaptera hastata: Bild 4 Rheumaptera hastata: Bild 5 Rheumaptera hastata: Bild 6 Rheumaptera hastata: Bild 7 Rheumaptera hastata: Bild 8 Rheumaptera hastata: Bild 9 Rheumaptera hastata: Bild 10 Rheumaptera hastata: Bild 11 Rheumaptera hastata: Bild 12 Rheumaptera hastata: Bild 13 Rheumaptera hastata: Bild 14 Rheumaptera hastata: Bild 15 Rheumaptera hastata: Bild 16 Rheumaptera hastata: Bild 17 Rheumaptera hastata: Bild 18 Rheumaptera hastata: Bild 19 Rheumaptera hastata: Bild 20 Rheumaptera hastata: Bild 21 Rheumaptera hastata: Bild 22 Rheumaptera hastata: Bild 23 Rheumaptera hastata: Bild 24 Rheumaptera hastata: Bild 25
  • Habitat
  • : Bild 1 : Bild 2
  • Raupenpflanzen / Plants
  • : Bild 1
  • Verbreitung / Range
  • Holarktisch: Europa (ohne Mittelmeerraum) bis O-Asien, N-Amerika.

    CH: Schweiz (fehlt im Jura)
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 5-8

    Höhenverbreitung: - 2000 m

    Lebenszyklus: Einbrütig.

    Habitat: Hygrophile Art gehölzreicher Habitate: Feuchte Bergwälder mit Birken, Birkenmoore, Moorheiden, Wiesentäler, kühle Ufergebiete.

    Biologie: Falter meist tagaktiv, nachts kaum am Licht. Raupe polyphag an Laubbäumen, bevorzugt auf Betula. Die Jungraupe in einem Gespinnst in einem umgefalteten Blatt, ab L2 zwischen zusammengesponnenen Blättern. Die Puppe fällt im Herbst mit dem fallenden Laub zu Boden.

  • Systematik / Systematology
  • Locus typicus
    Schweden
    Erstbeschreib
    Systema Naturae 10 (1): 527
    Ersttaxon
    Phalaena (Geometra) hastata
    Typenverbleib
    LSL
  • Literatur
  •  
    VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1914):
    1004. hastata L. - Sp. III, T 69 — B. R. T 43. Der Falter gehört fast ausschliesslich dem alpinen Gebiet an, er geht aber dort von der Talsohle bis zur Baumgrenze: ausnahmsweise traf Nägeli vereinzelte Stücke am Uto. Er fliegt gerne in feuchten Bergwäldern, namentlich wo Birken stehen, gegen Abend. Flugzeit von Mai bis August, je nach der Höhenlage (Arosa 1856 m, Stge.) U. 0. W. S. G.
    Die Raupe - Sp. IV, T 46 - lebt einzeln an jungen Birken im August-September. Sie spinnt die Ränder eines Blattes derart zusammen, dass dasselbe bauchig gefaltet erscheint, und benagt dasselbe von innen her. Ebenso erfolgt die Verwandlung; im Herbst fällt das Blatt mit der Puppe zu Boden und dieselbe kann beim Durchsuchen des welken Laubes gefunden werden. E. Sp. II, 59 - Roug. 236 - Favre 296 - Frio. III, 167 - B. R. 354, T 43 - Berl. Ent. Zeitschr. 1885, p. 263.
  • Quellen
  • Ebert, G. (Hrsg.) (2001): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 8: Nachtfalter VI (Geometridae) - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 411
  • Hausmann A. & J. Viidalepp (2012): The Geometrid Moths of Europe - Volume 3: Apollo Books 385, Nr. 192
  • Koch, M. (1976): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann-Neudamm, Melsungen. Band IV 2. Aufl. 140, Nr.177
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 51
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 8419
  • Vorbrodt, K. & Müller-Rutz, J. (1913-1914): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 2 (inkl. 2. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 87, Nr. 1004 (als Larentia hastata)
  • pieris.ch
  • Lepiforum
  • Raupenkalender Geometridae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2024