Update: 01.08.2022 www.euroleps.ch
Eupithecia exiguata (HÜBNER, 1813)Hecken-Blütenspanner, Mottled PugGeometroidea
Geometridae
Larentiinae
Schweiz
play
  • Falter / Adults
  • Eupithecia exiguata: Bild 1 Eupithecia exiguata: Bild 2
  • Ei-Raupe-Puppe / Preimaginal Stages
  • Eupithecia exiguata: Bild 1 Eupithecia exiguata: Bild 2 Eupithecia exiguata: Bild 3 Eupithecia exiguata: Bild 4 Eupithecia exiguata: Bild 5 Eupithecia exiguata: Bild 6 Eupithecia exiguata: Bild 7 Eupithecia exiguata: Bild 8 Eupithecia exiguata: Bild 9 Eupithecia exiguata: Bild 10 Eupithecia exiguata: Bild 11 Eupithecia exiguata: Bild 12 Eupithecia exiguata: Bild 13 Eupithecia exiguata: Bild 14 Eupithecia exiguata: Bild 15 Eupithecia exiguata: Bild 16 Eupithecia exiguata: Bild 17 Eupithecia exiguata: Bild 18 Eupithecia exiguata: Bild 19 Eupithecia exiguata: Bild 20 Eupithecia exiguata: Bild 21 Eupithecia exiguata: Bild 22 Eupithecia exiguata: Bild 23 Eupithecia exiguata: Bild 24 Eupithecia exiguata: Bild 25 Eupithecia exiguata: Bild 26 Eupithecia exiguata: Bild 27 Eupithecia exiguata: Bild 28 Eupithecia exiguata: Bild 29 Eupithecia exiguata: Bild 30 Eupithecia exiguata: Bild 31 Eupithecia exiguata: Bild 32 Eupithecia exiguata: Bild 33 Eupithecia exiguata: Bild 34 Eupithecia exiguata: Bild 35 Eupithecia exiguata: Bild 36 Eupithecia exiguata: Bild 37 Eupithecia exiguata: Bild 38 Eupithecia exiguata: Bild 39 Eupithecia exiguata: Bild 40 Eupithecia exiguata: Bild 41 Eupithecia exiguata: Bild 42 Eupithecia exiguata: Bild 43 Eupithecia exiguata: Bild 44 Eupithecia exiguata: Bild 45 Eupithecia exiguata: Bild 46 Eupithecia exiguata: Bild 47 Eupithecia exiguata: Bild 48 Eupithecia exiguata: Bild 49 Eupithecia exiguata: Bild 50 Eupithecia exiguata: Bild 51 Eupithecia exiguata: Bild 52 Eupithecia exiguata: Bild 53 Eupithecia exiguata: Bild 54 Eupithecia exiguata: Bild 55 Eupithecia exiguata: Bild 56 Eupithecia exiguata: Bild 57 Eupithecia exiguata: Bild 58 Eupithecia exiguata: Bild 59 Eupithecia exiguata: Bild 60 Eupithecia exiguata: Bild 61 Eupithecia exiguata: Bild 62 Eupithecia exiguata: Bild 63 Eupithecia exiguata: Bild 64 Eupithecia exiguata: Bild 65
  • Habitat
  • : Bild 1
  • Verbreitung / Range
  • M-Europa bis O-Asien (Amur)

    CH: ganze Schweiz
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 5-7

    Höhenverbreitung: - 1500 m

    Lebenszyklus: 1 Gen./Jahr. Die Puppe überwintert 1-2x.

    Habitat: Mässig feuchte und warme Wald- und Heckenlandschaften des Hügel- und Berglandes, Auwälder, feuchte Waldränder, an Bachläufen. Schlehenhecken auf südexponierten, trockenen Hängen.

    Nachweis: Lichtfang im Juni.

    Biologie: Falter nachtaktiv. Beide Geschlechter kommen an UV-Lichtquellen. Eiablage an die Mittelrippe an der Blattunterseite. Die erwachsene Raupe frisst nur nachts und ruht am Tage lang ausgestreckt nahe der Blattmittelrippe oder zwischen den Blattstielen. Sie hält den Kopf in ganz typischer Weise ausgestreckt. Raupe an Blättern von Laubgehölzen mit regional unterschiedlicher Bevorzugung, nicht an Blüten oder Samen!
    Zucht in geschlossenen Gläsern bis zur Verpuppung problemlos.

  • Systematik / Systematology
  • Erstbeschreib
    Sammlung europäischer Schmetterlinge 5: Pl. 73, Fig. 379
    Ersttaxon
    Geometra exiguata
    Artmerkmal
    Spannweite 18-21 mm.
    Nicht ganz so spitzflügelig wie E. irriguata.
    Die Grundfärbung ist graubraun, wird aber bald rehbraun.
    Alle Querlinien von gleicher Farbe, kontrastreich, mal dunkler, mal heller.
    Einfassung des Mittelfeldes aus einer hellen Doppel-Wellenlinie, die auf den Adern r5 scharf nach innen und auf der Ader m1 mit dem Aderverlauf scharf nach aussen abgeknickt ist. Danach verläuft sie gerade oder ist schwach nach innen gebogen.
    An ihrer Innenseite auf den Adern r5 bis cu2 zum Mittelfeld gerichtete schwarzbraune lange Keilflecke, die zusammen mit dem gleichfarbigen, grossen, mondförmigen Mittelfleck dem Tier ein sehr charakteristisches Aussehen verleihen.
    Die zahlreichen Wellenlinien stehen im Basalfeld dicht, was eine Verdunkelung bewirkt.
    Die Fransen aller Flügel sind kontrastreich hell und dunkelbraun gescheckt.
    Dritter Hinterleibsring dunkelbraun.
  • Literatur
  •  
    VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1914):
    1105. exiguata Hb. — Sp. III, T 71 — Dietze, Eupith. T 78. Der Falter ist im Faunengebiet ziemlich weit verbreitet, aber meist nicht häufig; er fliegt von April bis Juni. St. Gallen (M.-R.), Frauenfeld (Wehrli), Zürich (Nägeli, V.), Sihlwald, Katzensee (Rühl), Lenzburg, Aarburg (W.), Bechburg (R.-St.), Sissach (Müller), Liestal (Seiler), Tramelan (G.), Biel (Roh.), Dombresson (Roug.), Neuchätel (V.), Büren (Ratz.), Schupfen (v. J.), Lechelles (T. de G,), Lausanne (Bolle, Lah.), Malagnou (Blach.), Martigny, Mt. Chemin, Glacier de Trient (W.), Sion, Sierre (Paul). Die Raupe — Dietze, Eupith. T 66 — lebt im August-September auf Berberis vulgaris, Crataegus, Rhamnus, Ribes, Sorbus, Salix, Acer und Fraxinus. E. Sp. U, 82 — Roug. 257 — Frio. III, 208 — Favre 316 — B. R. 376.
  • Quellen
  •  
  • Ebert, G. (Hrsg.) (2001): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 9: Nachtfalter VII (Geometridae) - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 133
  •  
  • Koch, M. (1976): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann-Neudamm, Melsungen. Band IV 2. Aufl. 162, Nr.220
  •  
  • Mironov Vladimir (2003): The Geometrid Moths of Europe - Volume 4. Apollo Books 299, Nr. 133
  •  
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 52
  •  
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr.8491
  • Vorbrodt, K. & Müller-Rutz, J. (1913-1914): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 2 (inkl. 2. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 133, Nr. 1105 (als Tephroclystia exiguata)
  •  
  • Weigt, Hans-Joachim (2002): Die Blütenspanner Mitteleuropas, 3 CD's, Eigenverlag CD1 Nr. 19
  • pieris.ch
  • Lepiforum
  • Raupenkalender Geometridae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2024