Update: 01.08.2022 www.euroleps.ch
Thera britannica (TURNER, 1925)Sägezahnfühler-Nadelholzspanner, Spruce CarpetGeometroidea
Geometridae
Larentiinae
Schweiz
play
  • Falter / Adults
  • Thera britannica: Bild 1 Thera britannica: Bild 2 Thera britannica: Bild 3 Thera britannica: Bild 4 Thera britannica: Bild 5 Thera britannica: Bild 6 Thera britannica: Bild 7 Thera britannica: Bild 8 Thera britannica: Bild 9 Thera britannica: Bild 10 Thera britannica: Bild 11
  • Ei-Raupe-Puppe / Preimaginal Stages
  • Thera britannica: Bild 1 Thera britannica: Bild 2 Thera britannica: Bild 3 Thera britannica: Bild 4 Thera britannica: Bild 5 Thera britannica: Bild 6 Thera britannica: Bild 7 Thera britannica: Bild 8 Thera britannica: Bild 9 Thera britannica: Bild 10 Thera britannica: Bild 11 Thera britannica: Bild 12 Thera britannica: Bild 13 Thera britannica: Bild 14 Thera britannica: Bild 15 Thera britannica: Bild 16 Thera britannica: Bild 17 Thera britannica: Bild 18 Thera britannica: Bild 19 Thera britannica: Bild 20 Thera britannica: Bild 21 Thera britannica: Bild 22 Thera britannica: Bild 23 Thera britannica: Bild 24 Thera britannica: Bild 25 Thera britannica: Bild 26
  • Habitat
  • : Bild 1
  • Raupenpflanzen / Plants
  • : Bild 1 : Bild 2
  • Verbreitung / Range
  • Eurokaukasisch: Europa, Kleinasien, Kaukasus.

    CH: ganze Schweiz
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 4-9

    Höhenverbreitung: - 2000 m

    Lebenszyklus: Bivoltine Art.

    Habitat: Mesophile Art gehölzreicher Habitate: montane Nadel- und Mischwälder

    Biologie: Raupe oligophag an Pinaceae und Cupressaceae.

  • Systematik / Systematology
  • Locus typicus
    Southampton (GB)
    Erstbeschreib
    A new race of Cidaria (Thera) variata, Schiff. - Ent. Rec. 37: 25
    Ersttaxon
    Cidaria variata var. britannica
    Taxonomie
    Syn.: Thera variata ab. albonigrata HÖFER, 1920
    Artmerkmal
    Falter: Die Art ist einerseits sehr variabel und andererseits nach Flügelzeichnungsmerkmalen nicht sicher von Thera variata zu unterscheiden.
    Mittlere Fühlerglieder des Männchens: Fühlerglieder kurz-rechteckig bis nahezu quadratisch, jedoch proximal verengt und distal erweitert, daher bei schwächerer Vergrößerung Fühler im Profil deutlich sägezähnig.





    Mittlere Fühlerglieder des Weibchens: Fühlerglieder kurz-rechteckig bis nahezu quadratisch, bei schwächerer Vergrößerung Fühler im Profil fadenförmig.
    Die Fühler sind nicht symmetrisch. Man kann die Zähnung also nur im Profil (= von der Seite) sehen, nicht von oben oder von unten! Für unerfahrene Beobachter und Fotografen ist es wichtig, daß sie sich die Fühler von allen Seiten ansehen bzw. fotografieren. Eine Aufsicht oder ein Foto nur von der beschuppten Seite des Fühlers (= oben) oder von unten zeigt die entscheidenden Merkmale nicht! [lepiforum]
    ähnliche Art
  • Thera variata
  • Quellen
  •  
  • Ebert, G. (Hrsg.) (2001): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 8: Nachtfalter VI (Geometridae) - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 371
  •  
  • Hausmann A. & J. Viidalepp (2012): The Geometrid Moths of Europe - Volume 3: Apollo Books 236, Nr. 112
  •  
  • Koch, M. (1976): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann-Neudamm, Melsungen. Band IV 2. Aufl. 110, Nr.123a
  •  
  • Rezbanyai-Reser, L. (1988): Zur Insektenfauna von Airolo, Lüvina, 1200 m, Kanton Tessin II. Lepidoptera 1: 'Macroheterocera' - Ent.Ber.Luzern 19, 17-109 95
  •  
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 50
  •  
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 8358
  • pieris.ch
  • Lepiforum
  • Raupenkalender Geometridae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2024