Update: 01.08.2022 www.euroleps.ch
Pareulype berberata ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)Kleiner Berberitzenspanner, Barberry CarpetGeometroidea
Geometridae
Larentiinae
Schweiz
play
  • Falter / Adults
  • Pareulype berberata: Bild 1 Pareulype berberata: Bild 2 Pareulype berberata: Bild 3 Pareulype berberata: Bild 4 Pareulype berberata: Bild 5 Pareulype berberata: Bild 6 Pareulype berberata: Bild 7 Pareulype berberata: Bild 8 Pareulype berberata: Bild 9 Pareulype berberata: Bild 10 Pareulype berberata: Bild 11 Pareulype berberata: Bild 12
  • Ei-Raupe-Puppe / Preimaginal Stages
  • Pareulype berberata: Bild 1 Pareulype berberata: Bild 2 Pareulype berberata: Bild 3 Pareulype berberata: Bild 4 Pareulype berberata: Bild 5 Pareulype berberata: Bild 6 Pareulype berberata: Bild 7 Pareulype berberata: Bild 8 Pareulype berberata: Bild 9 Pareulype berberata: Bild 10 Pareulype berberata: Bild 11 Pareulype berberata: Bild 12 Pareulype berberata: Bild 13 Pareulype berberata: Bild 14 Pareulype berberata: Bild 15 Pareulype berberata: Bild 16 Pareulype berberata: Bild 17 Pareulype berberata: Bild 18 Pareulype berberata: Bild 19 Pareulype berberata: Bild 20 Pareulype berberata: Bild 21 Pareulype berberata: Bild 22 Pareulype berberata: Bild 23 Pareulype berberata: Bild 24 Pareulype berberata: Bild 25 Pareulype berberata: Bild 26 Pareulype berberata: Bild 27 Pareulype berberata: Bild 28 Pareulype berberata: Bild 29 Pareulype berberata: Bild 30 Pareulype berberata: Bild 31
  • Habitat
  • : Bild 1 : Bild 2 : Bild 3
  • Raupenpflanzen / Plants
  • : Bild 1
  • Verbreitung / Range
  • Westpaläarktisch: N-Afrika, Europa, Türkei, in mehreren Unterarten.

    CH: ganze Schweiz
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 3-9

    Höhenverbreitung: - 1600 m

    Lebenszyklus: Bivoltin.

    Habitat: Mesophile Art gehölzreicher Habitate: Buschige Hänge, Waldränder, Heiden, Hecken, Gärten.

    Biologie: Falter nachtaktiv, gern am Licht. Raupe monophag an Berberis.

  • Systematik / Systematology
  • Locus typicus
    Wien Umg.
    Erstbeschreib
    Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend: 113
    Ersttaxon
    Geometra berberata
    Typenverbleib
    verschollen
  • Literatur
  •  
    VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1914):
    1080. berberata Schiff. — Sp. III, T 70 — B. R. T 43. Der Falter ist im ganzen Lande verbreitet und überall häufig. Er fliegt in 2 Generationen von März bis Mai und Juni bis September. Bei Davos erreicht er 1574 m Höhe (Hauri). Ein völlig schwarzes Stück erbeutete Wullschl. am 2. II. 1896 bei Martigny.
    a) elutata Favre 301 — Lah. Geom. 152. Ist eine individuelle Form, bei welcher von der Mittelbinde der Vtl nur zwei schwarze Striche übrig bleiben, die sich am Innenrande vereinigen. Oberwallis (Z.), Mt. Chemin, Rossetan (W.).
    Die Raupe — Sp. IV, T 46 — lebt im Juni und von Augnst bis Oktober an Berberis vulgaris und ist leicht zu erziehen. Die Verpuppung erfolgt an der Erde zwischen zusammengesponnenen Blättern. Die Puppe der Herbstbrut überwintert. E. Sp. II, 66 — Roug. 243 — Favre 301 — Frio. III, 103 — Soc. Ent. XXV, 77 — B. R. 360, T 43.
  • Quellen
  • Ebert, G. (Hrsg.) (2001): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 8: Nachtfalter VI (Geometridae) - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 406
  • Hausmann A. & J. Viidalepp (2012): The Geometrid Moths of Europe - Volume 3: Apollo Books 406, Nr. 203
  • Koch, M. (1976): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann-Neudamm, Melsungen. Band IV 2. Aufl. 132, Nr.159
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 51
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 8414
  • Vorbrodt, K. & Müller-Rutz, J. (1913-1914): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 2 (inkl. 2. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 100, Nr. 1030 (als Larentia berberata)
  • pieris.ch
  • Lepiforum
  • Raupenkalender Geometridae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2024