Update: 24.07.2022 www.euroleps.ch
Colias wanda GRUM-GRSHIMAILO, 1907 Papilionoidea
Pieridae
Coliadinae
Coliadini
  • Verbreitung / Range
  • China: Qinghai, Gansu.

  • Systematik / Systematology
  • Locus typicus
    China, Qinghai, Laji Shan, near Hacheng (36°25'N 101°49'E).
    Erstbeschreib
    Lepidoptera. Izadanie imp. Russk. Geogr. obstsh. III:13, 363, 424.
    Ersttaxon
    'Colias Eogene var. Wanda
    Taxonomie
  • ssp. wanda GRUM-GRSHIMAILO, 1907: China, Kukunor.
    - - ° viridis VERITY, 1907.
    - - ° wanda GRUM-GRSHIMAILO, 1893.
    - - Syn.: baeckeri KOTZSCH, 1930: China, Gansu, Richthofen-Gebirge.
    - - ° beckeri NOSE, 1990.
    - - Syn.: paskoi KOCMAN, 1999: China, s Qinghai, Chiehku 3800-4800m.

  • ssp. yangguifei HUANG & MURAYAMA, 1992.

    GRUM-GRSHIMAILO benutzte das Taxon erstmals 1893 in infrasubspezifischem Rang: 'Colias Eogene Arida var. et. ab.? Wanda', 1907 als 'Colias eogene [var.] wanda' im subspezifischen und nfür die Nomenklatur gültigen Rang. Der Lectotypus von Colias wanda wurde 2003 durch GRIESHUBER (l.c.) designiert.

    Der Status von C. baeckeri ist nicht zweifelsfrei geklärt, vielleicht handelt es sich um eine Ssp. der C. stoliczkana. Deren Typenfundort liegt vermutlich in den Bergen östlich von der Ortschaft Tian Tang Tse, 36°55’N, 102°31’E (= südlicher Qilian Shan).
  • Präparate Colias wanda
  • wandaChina, Quinghai, Kunlun Shan. Männchen.
  • Quellen
  • © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022