Update: 24.07.2022 www.euroleps.ch
Pieris nesis FRUHSTORFER, 1909 Papilionoidea
Pieridae
Pierinae
Pierini
  • Verbreitung / Range
  • Japan: Hondo, Shikoto, Kyushu, ? China: Schangtung

  • Systematik / Systematology
  • Locus typicus
    Japan: Sapporo
    Erstbeschreib
    Neue paläarktische Pieriden - Int.Ent.Z.3(16): 88
    Ersttaxon
    Pieris napi ssp. nesis
    Typenverbleib
    Museum of Natural History, London.
    Taxonomie
    ssp. nesis FRUHSTORFER, 1909: Japan: Hondo, Shikoto, Kyushu, ? China: Schangtung.
    Syn: - japonica SHIROZU, 1952
    Artmerkmal
    Die Erstbeschreibung lautet: 'Steht pseudomelete VERITY vom Ussuri nahe, ist aber wesentlich grösser, Apex der Vorderflügel breiter schwarz bezogen, Unterseite der Hinterflügel beider Geschlechter hell-ockergelb mit breiten grauschwarzen Aderstriemen. Weibchen am ähnlichsten f.35 t 32 von VERITY, aber viel grösser.'
    Nominatform ist die Frühjahrsgeneration. Unterschiede gegenüber Pieris melete: Kann in vielen Fällen nur durch die Androkonien von Pieris melete unterschieden werden. Bei nesis Tendenz zur Auflösung und Reduktion der Diskalflecke auf der Vorderflügelunterseite. Die Weibchen sind gegenüber der Pieris melete in der Grundfärbung der Flügeloberseite mehr weiss; ein sichereres Trennungsmerkmal sind jedoch die viel schmaleren und somit auch kleineren Diskalflecke auf der Vorderflügeloberseite (siehe EITSCHBERGER: 1984: 365). Unterschiede gegenüber Pieris dulcinea pseudonapi: P. dulcinea pseudonapi mit weisser Zelle auf der Vorderflügelunterseite, geringerer dunkler Beschuppung von Wurzelund Diskalfleck oberseits und kräftigerem Innenrandwisch.
  • Präparate Pieris nesis
  • Japan, Honsu, Nagano, Mt.Asama 1500-2100m, 13.August 1971, leg. D.MÜTING. Männchen.Japan, Honsu, Nagano, Mt.Asama 1500-2100m, 13.August 1971, leg. D.MÜTING. Männchen.
    Depositum
    Coll.Dr.H.ZIEGLER, Naturhistorisches Museum Bern (Schweiz)
  • Quellen
  •  
  • Tadokoro T. (2011): The Mystery of Pieris orientis OBERTHÜR, 1880. Butterflies (Teinopalpus) 58: 34-40
  • Russian Insects
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022