Update: 24.07.2022 www.euroleps.ch
Aporia nabellica (BOISDUVAL, 1836) Papilionoidea
Pieridae
Pierinae
Pierini
  • Verbreitung / Range
  • Kaschmir (nordwestliches Indien, Pakistan)

  • Systematik / Systematology
  • Locus typicus
    Lahore (Pakistan)
    Erstbeschreib
    Hist. nat. Ins., Spec. gén. Lépid. 1: 509
    Ersttaxon
    Pieris nabellica
    Taxonomie
    ssp. nabellica (BOISDUVAL, 1836): Kaschmir (nordwestliches Indien, Pakistan).
    ssp. hesba EVANS, 1912: Chitral (N-Pakistan).
    ssp. ferrari TYTLER, 1926: W-Himalaya.
  • Literatur
  •  
    RÖBER in SEITZ (1909: Rhop. pal. I: 42):
    '. M. nabellica Boisd. (19 b). Männchen oberseits dunkel graubraun mit einer submarginalen Reihe grosser weisser Flecke auf den Vflgln, Aussenrand der Hflgl mit Ausnahme des dunklen Saums gelblichweiss, in welch letzteren die dunklen Pfeilflecke hineinragen, Unterseite der Vflgl dunkel, Mittelzelle lichter, eine marginale Reihe fast viereckiger länglichr Flecke, die im Apicalteile gelb, im hinteren Flügelteile weiss sind und einer gleichgefärbten discalen Fleckenreihe; Hflgl unten gelb, Rippen breit schwarzbraun gesäumt, Pfeilflecke scharf ausgeprägt. Das Weibchen oberseits viel lichter mit einer discalen Reihe lichter Flecke, Hflgl oben gelblich, an der Basis dunkler, mit breiten schwarzbraunen Pfeilflecken. Heimat: Tibet und nordwestliches Indien.'
  • Präparate Aporia nabellica
  • nabellicaIndien, Kashmir, Gulmarg 2700-3200m, 1.-21.Juli 1984, leg. D.MÜTING. Männchen.nabellicaIndien, Kashmir, Gulmarg 2700-3200m, 1.-21.Juli 1984, leg. D.MÜTING. Weibchen.nabellicaIndien, Kashmir, Gulmarg 2700-3200m, 1.-21.Juli 1984, leg. D.MÜTING. Männchen.nabellicaIndien, Kashmir, Ladakh, Rotang-Pass Kulu-Tal 4000m, 20.Juli -3.August 1983, leg. D.MÜTING. Weibchen.
    Depositum
    Coll.Dr.H.ZIEGLER, Naturhistorisches Museum Bern (Schweiz)
  • Quellen
  • funet.fi
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022