Update: 31.12.2022 www.euroleps.ch
Eurema (Terias) hecabe (LINNAEUS, 1758) Common Grass YellowPapilionoidea
Pieridae
Coliadinae
Callidryini
  • Verbreitung / Range
  • trop. Afrika, Südasien, Südostasien bis Japan (nur auf Okinawa) und Westaustralien. In S-Korea nur E. mandarina.

  • Systematik / Systematology
  • Locus typicus
    Canton (China)
    Erstbeschreib
    Systema naturae per regna tria naturae, secundum classes, ordines, genera, species, cum characteribus, differentiis, synonymis, locis. Tomus I. Editio decima, reformata:470.
    Ersttaxon
    Papilio hecabe
    Taxonomie
    ssp. hecabe (LINNAEUS, 1758): China, Hainan, Taiwan, Indien, Sri Lanka, Nicobaren, Philippinen, Indonesien, Japan, Australien.
    ssp. satellitica (FRUHSTORFER, 1910): nur auf Nias.
    ssp. latimargo (HOPFFER, 1874): nur auf Nord- und West Sulawesi.
    ssp. sinda (FRUHSTORFER, 1910): nur auf Süd-Sulawesi.
    ssp. pylos (FRUHSTORFER, 1910): nur auf Banggai und Sula Isl.
    ssp. tamiathis (FRUHSTORFER, 1910): Philippinen: Bazilan, Jolo Isl., Mindanao, Cebu, Negros, Leyte.
    ssp. kalitupa (FRUHSTORFER, 1910): nur auf Kalitupa.
    ssp. asanga (FRUHSTORFER, 1910): Halmaheira, Batchan und Ternate Isl.
    ssp. diversa (WALLACE, 1867): Buru, Obi, Ambon und Ceram.
    ssp. bandana (FRUHSTORFER, 1910): nur auf Banda Isl.
    ssp. maroensis (BUTLER, 1883): Maroe Isl., Timoraut (=Tenimbar), Timor, Wetter, Babber, Dammer, Kisser.
    ssp. kerawara (RIBBE, 1898): Bismarck-Archipel, New-Britain, New Ireland, New Hanover, French Isl., St.Mathias Isl.
    ssp. marginata (KISHIDA, 1932): nur auf Palau und Yap Isl..
    ssp. magna (RIBBE, 1898): nur auf Mioko.
    ssp. novaecaledoniae CORBET & PENDLEBURY, 1932: nur auf Neukaledonien.
    ssp. aprica (BUTLER, 1877): Mare, Loyalty Isl., New Hebrides.
    ssp. solifera (BUTLER, 1875): ganz trop. Afrika.

    Von E. hecabe L. wurden unzählige Taxa beschrieben. Nach Revision der Gattung Eurema durch O.YATA (1995) sind die abschliessend aufgeführten Unterarten übrig geblieben.
    Artmerkmal
    Duftschuppenfleck auf der Vorderfl?gel-Oberseite des M?nnchens deutlich lang gestreckt.
    2): Schwarzes Vorderfl?gel-Aussenband erreicht den Fl?gel-Hinterrand deutlich
    Zwei Flecken in der Zelle der Vorderfl?gel-Unterseite.

    Eurema (Terias) hecabe ist als Pr?parat gut determinierbar, bei Lebendaufnahmen ist eine sichere Determination fast unm?glich. Die Art ist ausserordenlich variabel: Der markante, innen meist rechtig gestufte Apikalfleck kann auch klein und innen gerundet sein, er ist kein Bestimmungsmerkmal!
  • Präparate Eurema hecabe
  • hecabeAfghanistan, Sarobi, 31.Oktober 1957, leg. WAGNER. Männchen.hecabeAfghanistan, Sarobi, 20.September 1956, leg. WAGNER. Weibchen.hecabeAfghanistan, Sarobi, 14.November 1956, leg. WAGNER. Weibchen.hecabeAfghanistan, Sarobi, 20.Oktober 1957, leg. WAGNER. Weibchen.hecabeIndien, Uttarakhand, Bhimtal, Naini 1800m, Oktober 1970, leg. D.MÜTING. Männchen.hecabeIndien, Delhi, 23.-27.Juli 1978, leg. LIEDGENS. Weibchen.hecabeIndien, Uttarakhand, Bhimtal, Naini 1800m, 30.März 1970, leg. D.MÜTING. Weibchen.hecabeIndien, Delhi, 23.-27.Juli 1978, leg. LIEDGENS. Weibchen.
    Depositum
    Coll.Dr.H.ZIEGLER, Naturhistorisches Museum Bern (Schweiz)
  • Quellen
  • funet.fi
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022