Update: 24.07.2022 www.euroleps.ch
Pieris ajaka MOORE, 1865 Papilionoidea
Pieridae
Pierinae
Pierini
  • Verbreitung / Range
  • NE-Pakistan, Kashmir

  • Systematik / Systematology
  • Locus typicus
    Lower Kunawur, NW-Himalaya, NW-Indien
    Erstbeschreib
    List of Diurnal Lepidoptera collected by Capt. A.M. Lang in the N.W. Himalayas. Proc.Zool.Soc.London 1865: 490, pl.31, fig.16
    Ersttaxon
    Pieris ajaka
    Typenverbleib
    Museum of Natural History, London
    Artmerkmal
    Mit P. melaina nahe verwandt, jedoch kleiner, Zelle auf Vorderflügelunterseite stärker schwarz beschuppt, Apikalfleck zwischen M2 und M3 stärker eingebuchtet. 2. Diskalfleck weniger kräftig. Adern auf Hinterflügeloberseite schmaler schwarz beschuppt. Unterseite lichter. Weibchen mit geringerem, zartem Gelbstich. Zeichnungselemente schwärzlich statt bräunlich. Von FRUHSTORFER (1903) zur Bezeichnung der Pieris erutae erutae POUJADE, 1888 benutzt (Mancipium melete-ajaka).
  • Präparate Pieris ajaka
  • Indien, Kashmir, Gulmarg 2800m, 9.-10.August 1980, leg. W.THOMAS. Männchen.Indien, Kashmir, Gulmarg 2800m, 9.-10.August 1980, leg. W.THOMAS. Weibchen.Indien, Kashmir, Ladakh, Pahalgam 3800m, 6.-9.Juli 1956, leg. C.WYATT. Männchen.Indien, Kashmir, Gulmarg 2800m, 9.-10.August 1980, leg. W.THOMAS. Weibchen.
    Depositum
    Coll.Dr.H.ZIEGLER, Naturhistorisches Museum Bern (Schweiz)
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022