Update: 24.07.2022 www.euroleps.ch
Shargacucullia thapsiphaga (TREITSCHKE, 1826)Verschollener Königskerzenmönch Noctuoidea
Noctuidae
Cuculliinae
Frankreich
play
  • Falter / Adults
  • Shargacucullia thapsiphaga: Bild 1 Shargacucullia thapsiphaga: Bild 2 Shargacucullia thapsiphaga: Bild 3
  • Ei-Raupe-Puppe / Preimaginal Stages
  • Shargacucullia thapsiphaga: Bild 1 Shargacucullia thapsiphaga: Bild 2
  • Verbreitung / Range
  • S-Europa bis Kaukasus

    CH: Wallis, S-Tessin. Misox? Surselva?
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 5-7

    Höhenverbreitung: -1500m

    Habitat: sonnige Königskerzenstandorte auf Sandboden, offene heisse Trockenrasenbiotope

    Biologie: Raupe an Blüten und Früchten von Königskerzen (Verbascum). Verpuppung in Erdkokon

  • Systematik / Systematology
  • Erstbeschreib
    Suite du catalogue des lépidoptères de l'ile de Corse. — Annales de la Société entomologique de France 2: 17-18 + pl. 1 fig. 3 + c
  • Literatur
  •  
    VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
    671. thapsiphaga Tr. - Stz. III, T 27 — Sp. III, T 48. Der Falter ist als vereinzelte Seltenheit bei Basel gefangen (Schupp); dann aus dem Wallis, so vom Simplon, Salgesch (Roug.), Mt. Ravoire, Branson (Favre), Martigny, La Batiaz (W.); Biel (Rob.); Mühlen öfter (Honegger). Die Raupe — Sp. IV, T 33 — lebt an Verbascum die Blüten verzehrend im Juni-Juli. Bei Basel im Juni 1905 zwei Stück gefunden (Schupp), bei Mühlen mehrfach (Honegger), also in mehr als 1400 m Höhe. E. Sp. L 268 — Favre 203 — Lamp. 190 — Stz. III, 109 — Gub. Ent. Zeitschr. V, 51.
  • Quellen
  •  
  • Axel Steiner in Ebert, G. (Hrsg.) (1997): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 6: Nachtfalter IV - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 208
  •  
  • Forster, W. & Wohlfahrt, Th. (1971): Die Schmetterlinge Mitteleuropas, Band 4: Eulen - Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart 181, Taf. 18, Fig. 37
  •  
  • Koch, M. (1972): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann, Radebeul. 2. Aufl 122, Nr. 189
  •  
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 76
  •  
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 9230
  • Vorbrodt, K., Müller-Rutz, J. (1911): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 1 (inkl. 1. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 399
  • pieris.ch
  • Lepiforum
  • Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022