Update: 13.09.2022 www.euroleps.ch
Calyptra thalictri (BORKHAUSEN, 1790)Wiesenrauten-Kapuzeneule Noctuoidea
Erebidae
Calpinae
ArmenienFrankreich
play
  • Falter / Adults
  • Calyptra thalictri: Bild 1 Calyptra thalictri: Bild 2
  • Ei-Raupe-Puppe / Preimaginal Stages
  • Calyptra thalictri: Bild 1 Calyptra thalictri: Bild 2 Calyptra thalictri: Bild 3 Calyptra thalictri: Bild 4
  • Habitat
  • : Bild 1
  • Verbreitung / Range
  • S-Alpentäler, O-Oesterreich, Ungarn bis Kaukasus, Armenien

    CH: Wallis, Tessin, Misox
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 6-8

    Höhenverbreitung: -1000m

  • Systematik / Systematology
  • Erstbeschreib
    Naturgeschichte der Europäischen Schmetterlinge nach systematischer Ordnung. Dritter Theil, der Phalänen erste Horde, die Spinner: 425-427
    Taxonomie
    Syn.: capucina Esp.
  • Literatur
  •  
    VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
    721. capucina Esp. — Sp. III, T 49 — B. R. T 36. Der Falter fast nur aus dem Tessin, aber dort recht häufig; Flugzeit von Juni bis August. Biasca (V.), Martigny (W.), Salgesch ? (Roug.), Val Vedro (v. J.), Lugano, Locarno (Roug.), Domodossola (V.), Lostallo (Thom.), Coremmo (Ghidini). Die Raupe — Sp. IV, T 34 — Nachtr. T IV — lebt an Thalictrum flavum und minus von September bis Mai. E. Sp. I, 298 — Favre, Suppl. 24 — Lamp. 198.
  • Quellen
  •  
  • Forster, W. & Wohlfahrt, Th. (1971): Die Schmetterlinge Mitteleuropas, Band 4: Eulen - Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart 292, Taf. 30, Fig. 9
  •  
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 55
  •  
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) Nr. 8986
  • Vorbrodt, K., Müller-Rutz, J. (1911): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 1 (inkl. 1. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 416
  • pieris.ch
  • Lepiforum
  • Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022