Update: 13.09.2022 www.euroleps.ch
Nola cucullatella (LINNAEUS, 1758)Hecken-Kleinbär Noctuoidea
Nolidae
Nolinae
Nolini
Ungarn
play
  • Falter / Adults
  • Nola cucullatella: Bild 1
  • Verbreitung / Range
  • N-Afrika, Europa bis Kleinasien, Iran

    CH: ganze Schweiz, ausser Wallis. GR: nur Rheintal & Surselva. TI
  • Biologie / Life History
  • Flugzeit: 6-8

    Habitat: Schlehenbüsche und schlehenreiche Saumgesellschaften, Obstbaumplantagen

  • Systematik / Systematology
  • Erstbeschreib
    Systema naturae per regna tria naturae, secundum classes, ordines, genera, species, cum characteribus, differentiis, synonymis, locis. Tomus I. Editio decima, reformata: 537
    Ersttaxon
    P. Tinea cucullatella
  • Literatur
  •  
    VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. Band 2 (1914):
    1242. cucullatella L. (= palliolalis Hb.) — Sp. III, T 72 — Stz. II, T 10 — B. R. T 47. Ist zwar viel verbreiteter als die folgende Art, aber durchaus keine häufige Erscheinung. Der Falter liebt trockene, buschige Halden und birgt sich tagsüber in Stammritzen. Flugzeit im Juli-August. Aadorf (Z.-R.), St. Gallen (M.-R.), Zürich öfter (Nägeli), Balgrist (Z.-D.), Bremgarten (Boll), Olten, Aarburg, Lenzburg (W.), Büren, Siselen (Ratz.), Weissenburgschlucht (Hug.), Frutigen (Uffeln), Biel (Roh.), Montier (Girod), Donibresson (Roug.), Liestal (Seiler), Basel (Honegg.), Bern (v. J., V.), Pt. Saconnex (Mong.), Mt. des Ecotteaux, Mt. d'Autant (Favre), Martigny (W.), Brig (And.), Ilanz (Caveng, V.), Igis, Landquart am Licht (Thom.).
    Die Raupe — Sp. IV, T 10 — lebt von Februar bis Juni an Prunus spinosa, Sorbus aucuparia, Crataegus oxyacantha, Pirus malus und communis; sie verbirgt sich über Tag in den Rissen der Rinde. Die Verpuppung erfolgt in einem leichten Gespinst an den Aesten der Bäume oder Sträucher. Die Falter erscheinen nach 3-4 Wochen.
    E. Frio. II, 123 — Sp. II, 122 — Stz. II, 44 — Ent. Jahrb. XIII. 4 — Roug. 54. — Favre 79 — B, R. 419.
  • Quellen
  •  
  • Ebert, G. (Hrsg.) (1994): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 4: Nachtfalter II - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 467, 479
  •  
  • Schmid, J. (2007): Kritische Liste der Schmetterlinge Graubündens und ihrer geographischen Verbreitung. Grossschmetterlinge 'Macrolepidoptera'. Eigenverlag, Ilanz. 94pp 64: Nr. 10427
  •  
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG) 164: Nr.10427
  • Vorbrodt, K. & Müller-Rutz, J. (1913-1914): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 2 (inkl. 2. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern 197-198
  • pieris.ch
  • Lepiforum
    © Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022