Home   Falter   Geographie   Botanik   Bilder & Listen   Literatur   Links   Varia
 

www.euroleps.ch

Artenblatt in Printversion
     Update: 05.10.2014 © Heiner Ziegler, Chur  
 
Art, Ort, Pflanze
 
 

Cryphia fraudatricula (HÜBNER, [1800-1803])

Noctuidae
Bryophilinae
Braungraue Flechteneule
 
Verbreitung
Verbreitung
 
 Mediterran-vorderasiatisch: O- SO-Europa bis Mitteleuropa, Schwarzes Meer, W-Asien  
Schweiz
 
nur alte Belege aus VS
 
 
Biologie
Flugzeit
 
6-7
 
Phaenogramm
 

IIIIIIIVVVIVIIVIIIIXXXIXII
Ei          
Raupe  
Puppe          
Falter          
 
Höhenverbreit.
 
-250m
 
Habitat
 
Kollin bis submontan. Xerothermophil: Felsensteppen, südexponierte, felsige Biotope mit dichtbewachsenen Laubbaum- und Laubstrauchbestände, warme Auenwälder
 
Biologie
 
Die Raupen leben an Flechten (vermutlich Baumflechten). Die Raupen fressen in der zweiten Nachthälfte, wenn die Flechten durch den Tau aufgeweicht sind. Tagsüber fressen die Raupen bei Regen und feuchtem Wetter.
 
Raupenpflanzen
 
Lichen sp.1 (Flechte)  vermutlich Holzflechten (Ebert-6)
 
 
Systematik
Merkmale
 
Zur sicheren Bestimmung empfiehlt sich die Untersuchung der Genitalarmaturen
 
Erstbeschreib
 
Sammlung europäischer Schmetterlinge 4: pl. 6 fig. 28
 
Taxonomie
 
Syn.: palliola Bkh.
 
Habitat
 
Kollin bis submontan. Xerothermophil: Felsensteppen, südexponierte, felsige Biotope mit dichtbewachsenen Laubbaum- und Laubstrauchbestände, warme Auenwälder
 
Biologie
 
Die Raupen leben an Flechten (vermutlich Baumflechten). Die Raupen fressen in der zweiten Nachthälfte, wenn die Flechten durch den Tau aufgeweicht sind. Tagsüber fressen die Raupen bei Regen und feuchtem Wetter.
 
Raupenpflanzen
 
Lichen sp.1 (Flechte)  vermutlich Holzflechten (Ebert-6)
 
 
Quellen
Literatur
 
  • Axel Steiner in Ebert, G. (Hrsg.) (1997): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Band 6: Nachtfalter IV - Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart. 63.
  • Forster, W. & Wohlfahrt, Th. (1971): Die Schmetterlinge Mitteleuropas, Band 4: Eulen - Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart. 232, Taf. 25, Fig. 21.
  • Koch, M. (1972): Wir bestimmen Schmetterlinge - Verlag Neumann, Radebeul. 2. Aufl. 50, Nr. 22.
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG). Nr 8798.
    Klick: in separatem Fenster anzeigenVorbrodt, K., Müller-Rutz, J. (1911): Die Schmetterlinge der Schweiz. Band 1 (inkl. 1. Nachtrag) - Druck und Verlag K.J.Wyss, Bern. 307.
     
    Links
     
  • pieris.ch
  • Lepiforum
  • Raupenkalender Noctuidae der Schweiz